Erfahrungsbericht

München
Florian TU München, Elektrotechnik & Informationstechnik, BA

Das Studium ist sehr spannend und unglaublich Facettenreich. Nach den ersten beiden Jahren können alle Fächer frei gewählt werden. Dabei gibt es einen ziemlich großen Katalog, aus dem ausgewählt werden kann. Die TUM hat einen sehr guten internationalen Ruf, gerade deshalb sind Studenten aus aller Welt vertreten. Neben dem Studium werden sehr viele Aktivitäten angeboten, wie z.B. Mitbauen bei einem Elektroauto, Tutorenprogramme, Exkursionen der Fachschaft und vieles vieles mehr. Leider bildet sich die TU manchmal etwas viel auf sich ein, aber das Freibier am Anfang des Semesters bei der Immatrikulationsveranstaltung macht alles wieder gut :) Ich bin jetzt im 6. Semester und kurz vor meinem Bachelorabschluss, und auch wenn es am Anfang echt hart war, bin ich froh, nicht aufgegeben zu haben, denn zurzeit ist es richtig spannend und interessant.

Universität
Der Elektrotechnik Studiengang liegt zum Glück noch nicht in Garching, sondern in der Münchner Innenstadt. Die Uni ist sehr leicht zu erreichen und auch recht gut aufgeteilt. Die Anmeldung läuft problemlos, bei Unstimmigkeiten reicht meistens ein Telefonat. Es gibt unzählige Betreuungsstellen von der Uni selbst oder auch vom Studentenwerk. www.stwm.de Die Uni selbst würde ich nicht unbedingt als Praxisnah bezeichnen. In den ersten beiden Jahren werden fast nur Grundlagen gelernt, leider manchmal sehr theorielastig. Allerdings ändert sich das dann auch mit der Zeit, es gibt sehr viele Praktika aus denen man wählen kann.

Studienanfang
Das Studium ist ziemlich straff aufgebaut. Besonders im 1. Jahr. Die Durchfallquote leider hoch. Aber das liegt auch daran, dass es keinen Einstufungstest gibt. Ich habe vorher die GOB Bozen besucht und es war trotzdem nicht immer einfach. Das erste Jahr war schon ziemlich hart, aber auch weil ich mir vielleicht etwas anderes vorgestellt habe. Schließlich ist das Studentenleben nicht eine große Party. Klar, es gibt genügend Partys und Freizeit, aber es gibt auch Zeiten, in denen man auch sehr sehr viel zu tun hat.

Studienstadt
Mit 1,3 Mio. Einwohnern kann man München doch schon als kleine Großstadt bezeichnen. Es gibt unendlich viele Kultur und Freizeitangebote. Da ist wirklich für JEDEN was dabei! :) Die Anbindung an Südtirol ist durch Mitfahrgelegenheiten, tägliche Busse oder Zug mehr als gesichert. Allerdings ist München sehr teuer. Die Mieten sind die höchsten in ganz Deutschland, der öffentliche Verkehr ist leider auch nicht ganz billig, da es kein Semesterticket gibt. Die Lebensmittel sind dank Aldi, Lidl & Co. sehr günstig. Das Bier natürlich auch :) Mein Tipp: Schau dir die Stadt doch einfach mal an (nicht nur die Fußgängerzone die jeder kennt ;) ), besuche ein paar Vorlesungen an der Uni, die interessant klingen und entscheide dann. Auch wenn es viele Sachen gibt, die am Anfang nicht ganz klar sind, mach dir keine Sorgen. Die anderen fast 100 000 Studenten haben das schließlich auch geschafft ;) Hier noch der Link zur ISAS, dem Verein für Auszubildende & Studierende in München: www.isas-muenchen.de

Schreibe uns

Erfahrungsbericht Das erste Semester überlebt? Oder gar schon fertig studiert? Schreib uns doch, wie du dein Studium erlebst oder erlebt hast, was gut und was weniger gut war, und wie dir deine Stadt gefällt. Oder du hast gar schon die Staatsprüfung abgelegt? Auch in diesem Fall kannst du angehenden Prüflingen wertvolle Hilfe leisten.

Erfahrungsbericht schreiben