Erfahrungsbericht

Innsbruck
Giovanni Calderisi Leopold Franzens Universität, BA Chemie

Mein Studium ist ein naturwissenschaftliches! D.h. Viel Mathe, viel Physik, viel naturwissenschaftliches Verständnis! Das besondere an meinem Studium sind die Praktikas: 2-4 wöchige Laborarbeiten, 5-7 Stunden täglich, 2-3 mal im Semester. Vorteil: super praxisorientiert und sehr interessant! Nachteil: extrem zeitaufwändig, paralleles Lernen fast unmöglich, da neben dem Praktiukum aufwändige Protokolle verlangt werden. Folge: Prüfungsvorbereitungen haben in einem Semester wenig Platz, Prüfungen sind jedoch vorraussetzungen für Praktika! Ein Teufelskreis der sehr viele aus der Regelstudienzeit kickt!

Universität
Neue Chemieuni CCB! Super Labore! Aber armselig geplante Hörsäle! Trotzdem fühlt man sich sehr wohl!

Studienanfang
Erstsemestrigentutorium wird angeboten!

Studienstadt
Innsbruck ist super für Studenten mit knappem Zeitplan! Es geht wenig Zeit drauf beim Heimfahren und zur Uni fahren! Das Vorurteil, Südtiroler würden jedes Wochenende heimfahren ist bis zum 3. Semester der wahr! ;)

Schreibe uns

Erfahrungsbericht Das erste Semester überlebt? Oder gar schon fertig studiert? Schreib uns doch, wie du dein Studium erlebst oder erlebt hast, was gut und was weniger gut war, und wie dir deine Stadt gefällt. Oder du hast gar schon die Staatsprüfung abgelegt? Auch in diesem Fall kannst du angehenden Prüflingen wertvolle Hilfe leisten.

Erfahrungsbericht schreiben