Erfahrungsbericht

Innsbruck
Stephanie Leopold Franzens Universität, Studium der Erziehungswissenschaften (BA)

Mein Studium ist sehr vielfältig, da auch viel Psychologie und Philosophie zu finden ist. Besonders gut gefallen hat mir die Verbindung zwischen Pädagogik und Psychologie. Leider musst ich auch eine Lehrveranstaltung zu Statistik absolvieren, was mir nicht so gut gefallen hat.

Universität
Im Großen und Ganzen kann ich die Universität positiv bewerten. Die Uni hat eine tolle Bibliothek und an jeder Ecke wird einem weitergeholfen. An meiner Fakultät war es jedoch immer ein wenig chaotisch, vor allem zu Semesterbeginn immer, wenn man sich zu den Lehrveranstaltungen anmelden musste. Zu Beginn des Studiums war dies schrecklich, da viel zu viele Studierende waren und man nie sicher einen Platz im Kurs bekam. Dann kam man auf eine Warteliste und musste auf die Restplatzvergabe warten.

Studienanfang
Sehr wichtig: Nehmt an den Tutorien teil, man kann viel lernen und hat immer Bezugspersonen um sich, an die man sich auch bei Problemen wenden kann.

Studienstadt
Innsbruck ist toll. Im Frühjahr-Sommer kann man in seiner Freizeit an den Baggersees oder auf den Bergisel hinaufspazieren. Auch ist es immer schön entlang des Innes zu sitzen. Im Winter gibt es viele Möglichkeiten zum Snowboarden / Skifahren. Auch sind die Busverbindungen gut, oder mit dem Rad ist alles problemlos erreichbar. Das Nachtleben ist toll und abwechslungsreich. Es gibt einige Kinos, wo man immer einen guten Film finden wird.

Schreibe uns

Erfahrungsbericht Das erste Semester überlebt? Oder gar schon fertig studiert? Schreib uns doch, wie du dein Studium erlebst oder erlebt hast, was gut und was weniger gut war, und wie dir deine Stadt gefällt. Oder du hast gar schon die Staatsprüfung abgelegt? Auch in diesem Fall kannst du angehenden Prüflingen wertvolle Hilfe leisten.

Erfahrungsbericht schreiben