Erfahrungsbericht

Berlin
M. Freie Universität Berlin, Bachelor of Science Psychologie

Psychologie ist ein unheimlich vielfältiges Fach. Das Studium an sich hat deshalb auch (vor allem anfangs) wenig mit dem zu tun, wie sich viele Psychologie vorstellen oder aus der Oberschule kennen. Das ist aber auch das spannende daran: Sozialpsychologie, Wirtschaftspsychologie, Persönlichkeitspsychologie, Gesundheitspsychologie und noch viel mehr - Psychologie ist nicht nur Klinische Psychologie, die sich mit Krankheiten auseinandersetzt. Und gerade deshalb hat man auch nach Abschluss so viele unterschiedliche Möglichkeiten ins Arbeitsleben einzusteigen. Was aber vielleicht wichtig ist: Psychologie ist eine Wissenschaft und deshalb spielt Statistik (also das gefürchtete "Mathe") eine große Rolle im Studium (vor allem an den Berliner Unis). Lasst euch aber davon nicht abschrecken, es ist sehr anspruchsvoll aber schiffbar und auch sehr spannend, weil es praxisnah ist und nicht so abstrakt wie in der Schule.

Universität
Die FU Berlin is eine Uni mit Exzellenzstatus, dementsprechend ist die Lehre sehr gut, die Dozierenden sehr kompetent und auch erfolgreich in der Forschung. Das Studium allgemein ist gut organisiert, es gibt immer Ansprechpartner, an die man sich wenden kann (auch manchmal wichtig als Nicht-Deutscher-Staatsbürger). Die FU liegt in Dahlem (Stadtteil Berlins), das leider nicht wirklich zentral liegt, was aber auch eine schöne Abwechslung von dem verrückten Berlin sein kann und liegt vor allem im Sommer sehr nah an Badeseen, was super ist. Die Anbindung mit Bussen und der U3 ist aber super! Auch ansonsten bin ich von dem Aufbau des Studium sehr begeistert, viele Grundlagenfächer, auf die aufgebaut wird, Seminare, die die Vorlesungen ergänzen und in denen man auf eine praxisnahe Art bestimmte Themen in der Tiefe kennenlernt und auch ein Praktikum ist Teil des Studiums.

Studienanfang
Ein Studienanfang, egal in welchem Fach, kann überfordernd sein, vor allem wenn es das erste Studium ist. Aber es wird 99% eurer Kommilitonen genauso gehen. Also macht euch keinen Stress. Ich würde empfehlen auf jeden Fall zur Ersti-Woche zu gehen, wo sich die Leute kennenlernen und auch meistens schon kleine Grüppchen bilden. Und vergleicht euch nicht zu sehr: die meisten eurer Kommilitonen werden einen sehr guten Abischnitt haben, sonst wären sie aufgrund des NCs gar nicht ins Studium gekommen und auch im Studium wird der Notendruck groß sein. Aber jeder hat andere Interessen, andere Lieblingsfächer und es kann eine große Bereicherung sein.

Studienstadt
Berlin ist meine Hassliebe (und die meisten mit denen ich spreche, bestätigen dies). Berlin ist bunt, laut, verrückt, vielfältig und offen. Berlin ist aber auch kalt (und damit meine ich nicht nur das regnerische Wetter im Winter), unfreundlich und anonym. Berlin ist nicht immer einfach, vor allem am Anfang kann es schwierig sein sich einzuleben, Freunde zu finden und sich an das ganz andere Leben zu gewöhnen. Aber es lohnt sich dranzubleiben, ich werde Berlin bald für ein Semester verlassen und mein Herz blutet schon jetzt, ich werde die Stadt vermissen. Ansonsten muss ich glaube ich nicht viel zu Kultur und Freizeit sagen, es gibt nichts, was es nicht gibt! So etwas wie Langeweile kommt in Berlin nie auf. In den Semestergebühren der staatlichen Unis ist schon das Semesterticket für die öffentlichen Verkehrsmittel (die echt super ausgebaut sind) enthalten. Ein großer negativer Aspekt ist evtl. die Wohnungssuche bzw. der Wohnungsmarkt in Berlin, für jede ausgeschriebene WG online gibt es mind. 100 Bewerber, man braucht wirklich Glück bei der Suche. Wer im "hippen" Berlin leben möchte, sollte nach Kreuzberg, Mitte oder Friedrichshain ziehen. Wer nah an die Uni möchte, nach Dahlem, Wilmersdorf oder Steglitz. Aber auch Charlottenburg oder Schöneberg sind nicht allzuweit weg. Wichtig ist eigentlich nur, dass es in der Nähe eine U-Bahn oder S-Bahn gibt, dann ist immer alles zu erreichen, für Berliner Verhältnisse ist eine halbe Stunde Fahrt echt wenig. Abschließend kann ich nur sagen: wagt das Abenteuer Berlin, denn es wird ein Abenteuer sein und ihr werdet es wahrscheinlich lieben und hassen, genauso wie alle anderen.

Schreibe uns

Erfahrungsbericht Das erste Semester überlebt? Oder gar schon fertig studiert? Schreib uns doch, wie du dein Studium erlebst oder erlebt hast, was gut und was weniger gut war, und wie dir deine Stadt gefällt. Oder du hast gar schon die Staatsprüfung abgelegt? Auch in diesem Fall kannst du angehenden Prüflingen wertvolle Hilfe leisten.

Erfahrungsbericht schreiben