Nebenwohnsitz/Daueraufenthalt

Für alle österreichischen Studienstädte gelten üblicherweise folgende Regelungen:

1. Studierende müssen in Österreich ihren Wohnsitz anmelden. Dabei empfiehlt es sich in der Regel beim zuständigen Magistrat einen Nebenwohnsitz anzumelden. Dazu siehe bitte auch den Eintrag: Wohnsitz.

2. Zusätzlich dazu müssen sich alle Studierende (insofern sie sich länger als drei Monate in Österreich aufhalten, jedenfalls spätestens nach vier Monaten) einen Daueraufenthalt („Aufenthaltstitel“/“EWR-Anmeldebescheinigung“) beantragen. Dafür muss eine Reihe an Dokumenten wie etwa die Identitätskarte, die Inskriptionsbestätigung, der europäische Krankenversicherungsnachweis, ein Existenzmittelnachweis in Form einer Eigenerklärung der unterstützenden Bezugspersonen (ohne verpflichtende Angabe konkreter Beträge) im entsprechenden Amt eingereicht werden.

Bei Nichterfüllung dieser bürokratischen Vorgaben können mitunter Geldstrafen geltend gemacht werden!

 

Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht Das erste Semester überlebt? Oder gar schon fertig studiert? Schreib uns doch, wie du dein Studium erlebst oder erlebt hast, was gut und was weniger gut war, und wie dir deine Stadt gefällt. Oder du hast gar schon die Staatsprüfung abgelegt? Auch in diesem Fall kannst du angehenden Prüflingen wertvolle Hilfe leisten.

Erfahrungsbericht schreiben
Erfahrungsberichte lesen »