Experience report

Innsbruck
Monika Universität Innsbruck, Bachelor in Erziehungswissenschaft

Das Bachelorstudium der Erziehungswissenschaft in Innsbruck ist so aufgebaut, am Anfang gibt es viele Veranstaltungen zum Thema Wissenschaftliches Arbeiten zur Vorbereitung auf die Abschlussarbeit. Ist manchmal etwas mühsam aber man braucht die Kenntnisse. Danach wird es interessanter, man bekommt eine Art Einführung, in die verschiedenen Bereiche der Pädagogik sowie den Psychoanalythischen Bereichen und Bereichen der Beratung, je nach dem, welche Kurse man sich aussucht. Wenn jemand sich für Pädagogik in Kombination mit Psychologie interessiert, dann ist dieses Studium genau das Richtige. Für die Praxis später selbst bekommt man je nach Veranstaltungsleiter nur wenig Anregungen oder Tipps, was normal für ein solches Studium ist. Desweiteren ist es ratsam während des Studiums Erfahrungen in den verschiedenen pädagogischen Bereichen zu sammeln, um selbst zwischen der Theorie und Praxis eine Verbindung herstellen zu können, sowie herauszufinden, in welchem Berufsfeld bzw.mit welcher Zielgruppe man arbeiten möchte.

University
Die Anmeldung zum Studium ist einfach. Die Seminare, Vorlesungen und Kurse finden an unterschiedlichen Orten statt, welche größtenteils zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar sind. In einigen Lehrveranstaltungen wird versucht Praxisnähe herzustellen, gelingt aber nur in einzelnen Fällen.

Beginning of studies
Am Anfang des Studiums steht den Studienanfängern ein Tutorium zur Verfügung, welches sie in das Studienfach einführt, Tipps gibt, bei allen verschiedenen Belangen: wie man sich zum Beispiel zu den Lehrveranstaltungen anmeldet, wie man sich in der Bibliothek zurechtfindet , welche Dozenten man lieber nicht auswählen sollte und anderem. In den ersten Semestern liegt der Schwerpunk beim wissenschaftlichem Arbeiten , danach wird es interessanter.

City of studies
Für Innsbruck spricht: es wird kulturell viel geboten. Es gibt ein großes Freizeitangebot. Es kann in Innsbruck gut gefeiert werden, das Nachtleben bietet Abwechslung. Hofgarten ist zum Tanzen zu Empfehlen .Im Irish Pub kann man gut gemütlich sitzen und sich unterhalten. Das Leben und Wohnen ist in Innsbruck eher teuer. Es gibt gute Verkehrsverbindungen und ist nicht weit entfernt von der Heimat, je nach dem, woher man aus Südtirol kommt. Das Benutzen der öffentlichen Verkehrsmittel ist teuer.

Write us

Erfahrungsbericht Did you survive your first semester? Or did you already finish your studies? Write us what you think about your studies, what was good or bad and how you like your city of studies.

Write an experience report