Kindergarten

Die Ausbildung zur KindergärtnerIn wird von den verschiedenen Staaten unterschiedlich geregelt. In Italien ist für die Ausübung des Berufes KindergärtnerIn ein Hochschulstudium vorgesehen, was in anderen Staaten nicht so ist. Daher ist eine Anerkennung und somit eine Berufstätigkeit nicht möglich. Bei der Wahl des Studienortes sollte dies bedacht werden.


Studium in Italien

Für die Tätigkeit in einem Kindergarten ist in Italien ein Hochschulstudium („Laurea magistrale a ciclo unico in „Scienze della formazione Primaria“ / ein fünfjähriger einstufiger Masterlehrgang in Bildungswissenschaften für den Primarbereich) vorgesehen, welches auch an der Freien Universität Bozen angeboten wird. Dieses Studium ermächtigt – anders als in anderen Staaten - zur Tätigkeit in einem Kindergarten oder in einer Grundschule.

Aufnahmeverfahren

Für das Studium Bildungswissenschaften für den Primarbereich ist ein auf nationaler Ebene geregelter Zugang (accesso a numero programmato nazionale) vorgesehen. Genaue Regelungen sind im ganzen Staatsgebiet einheitlich. Auch die Fristen für das Aufnahmeverfahrens und der Termin des Aufnahmetests findet in ganz Italien am gleichen Tag statt, welcher für das kommende Studienjahr der 11. September 2020 ist.

Eine Ausnahme bildet der Studiengang an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen. Dort wurden andere Fristen und Termine festgelegt. Zwei unterschiedliche Sessionen sind vorgesehen. Der Aufnahmetest der ersten Session findet am 13.05.2020 und jener der zweiten Session am 22.07.2020 statt.

Das Aufnahmeverfahren besteht aus einer Online-Bewerbung im Bewerbungsportal der Freien Universität Bozen. Weiters wird der Nachweis über ausreichend Sprachkenntnisse in zwei Sprachen (deutsch, italienisch oder englisch) gefordert. Der abschließende Aufnahmetest besteht aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil. Im schriftlichen Teil werden Sprachkompetenzen, das logische Denkvermögen, die literarische, sozialhistorische, geografische und mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung überprüft. Es ist auch ein argumentativer Text zu verfassen, auf welchem im mündlichen Teil Bezug genommen wird. Beachtet wird die Selbst- und Sozialkompetenz und die Kommunikations-, Präsentations- und Argumentationsfähigkeit.

Genaue Informationen findest du unter: https://www.unibz.it/de/faculties/education/master-primary-education/


Dieses Prozedere des Aufnahmeverfahrens ist an den anderen Universitäten in Italien ähnlich. Die genauen Bestimmungen können sich Jahr für Jahr verändern.

Genaue Informationen findest du unter: www.universitaly.it


Studium in Österreich oder Deutschland

Die Ausbildung zu einer KindergärtnerIn ist in Österreich sowie in Deutschland von jener zur GrundschullehrerIn getrennt. Für die Tätigkeit in einem Kindergarten ist kein Hochschulstudium, sondern eine schulische Ausbildung vorgesehen.

Ohne eine Studienabschluss ist es nicht möglich als KindergärtnerIn in Italien zu arbeiten.

Wer im Ausland studieren möchte, hat die Möglichkeit sich mit einem Masterabschluss in Bildungs- und/oder Erziehungswissenschaften auf die Rangliste für das Kindergartenpersonal eintragen zu lassen. Nach der akademischen Anerkennung dient dieser Mastabschluss als Zugangsvoraussetzung. Kompensationsmaßen können anfallen.

Achtung: Bei einem Studium in Deutschland ist die akademische Anerkennung, welche notwendig ist, komplizierter als bei einem Studium in Österreich.

BESONDERHEIT

Um als IntegrationskindergärtnerIn tätig zu sein, bedarf es einer Zusatzausbildung, welche von der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen angeboten wird.

WEITERE INFORMATIONEN

Studium Primarbereich_Broschuere.pdf