Zulassung zum Studium

Anmeldung und Immatrikulation

Der formale Beginn eines Studiums an einer Universität wird als Zulassung (oder Immatrikulation) bezeichnet. Sie erfolgt in der Regel während der Zulassungsfristen.

Fristen

In Italien sind die Fristen zur Immatrikulation nicht einheitlich geregelt, sondern variieren von Universität zu Universität. Dies macht eine umfassende Auflistung unmöglich, sodass alle Interessierten dazu aufgefordert werden, sich frühzeitig (!) über die Einschreibefristen und -modalitäten (Aufnahmeprüfungen) ihres Wunschstudiums und ihrer Wunschuniversität zu informieren!

Parallel dazu müssen UNBEDINGT die Raten der Einzahlung der Studiengebühren bzw. die Befreiung davon respektive deren Reduzierung (ISEE/ISEEU-Erklärung) beachtet werden.

Ausgenommen sind die national zulassungsbeschränkten Studiengänge, hier sind die Fristen auf gesamtstaatlicher Ebene geregelt (Privatuniversitäten können davon abweichen). Dies betrifft folgende Studienfächer: Humanmedizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Gesundheitsberufe, Architektur und Bildungswissenschaften für den Primarbereich (mit Ausnahme von Brixen).

Aufnahmetest

Für ein Studium ist in der Regel das Maturadiplom notwendig. Bei den meisten Studienrichtungen muss man außerdem einen Aufnahmetest ("test di ammissione") absolvieren, um sich im gewünschten Studium einschreiben zu können. In Italien unterscheidet man grundsätzlich zwischen drei Zulassungsmodalitäten: accesso libero, accesso a numero programmato locale und accesso a numero programmato nazionale.

accesso libero (freier Zugang, allerdings oft mit Eignungstest)

Die Immatrikulation erfolgt üblicherweise bis Ende September. Ausnahmen sind möglich!!

Der freie Zugang ist oft mit einem Eignungstest („test di verifica“) verbunden, der allerdings nicht mit dem Aufnahmetest zu verwechseln ist! Er überprüft die Fähigkeiten und die Eignung der Studieninteressierten für das gewählte Studium und weist somit auf mangelnde Kenntnisse hin. Wer bei dem Test die erforderliche Punktezahl für die Zulassung nicht erreicht, kann sich zwar trotzdem einschreiben, muss allerdings die fehlenden Kenntnisse im ersten Studienjahr nachholen.

accesso a numero programmato locale (von der Universität geregelter Zugang)

Normalerweise ist die Zulassung durch einen Aufnahmetest geregelt. Mittlerweile bieten viele Universitäten mehrere Prüfungssessionen an (z.B. eine im Frühjahr und eine im Sommer). Der Anmeldezeitraum für das Aufnahmeverfahren variiert dementsprechend. Erst nach bestandener Prüfung kann die Immatrikulation erfolgen.

Die Universitäten behalten sich das Recht vor, selbst zu entscheiden, für welche Studienrichtungen Aufnahmeverfahren eingeführt werden und wie diese konzipiert sein sollen. So kann es vorkommen, dass beispielsweise für gleiche Studiengänge unterschiedliche Tests an unterschiedlichen Terminen vorgesehen sind und man sein Glück an mehreren Universitäten versuchen kann. Alle Informationen zur Bewerbung und Einschreibung sind meistens im sogenannten "bando di ammissione" enthalten.

Mittlerweile nutzen viele Universitäten auch standardisierte Aufnahmetests (zumeist von CISIA). Da die Tests nicht an eine Universität gebunden sind, kann man das Ergebnis nutzen, um sich bei mehreren Universitäten zu bewerben - natürlich nur, wenn die Universität den Test als Zulassungskriterium festgelegt hat.

accesso a numero programmato nazionale (auf nationaler Ebene geregelter Zugang)

Anmeldung erfolgt über www.universitaly.it

  • Test medicina: 3. September 2020
  • Test veterinaria: 1. September 2020
  • Test architettura: bis zum 25. September 2020 (genauer Termin wird von der Universität festgelegt)
  • Test professioni sanitarie: 8. September 2020
  • Test medicina in inglese IMAT: 10. September 2020
  • Test scienze della formazione primaria: 16. September 2020
  • Test laurea magistrale professioni sanitarie: 30. Oktober 2020

Weitere Informationen zum Medizinstudium in Italien sind hier verfügbar.